Kurashiki

In der Edo-zeit war Kurashiki eine wichtige Handels- und Lagerstadt, heute ist sie eher bei Touristen bekannt und beliebt dank ihrer gut erhaltenen und ansprechenden alten Gebäude. Die typischen Lagerhäuser haben dabei meißt eine schwarze Grundfläche, die mit einem weißen Rautenmuster verziert wird. Oftmals ist aber auch die Fassade weiß und die schwarz/weiße Verzierung nur an einigen Stellen zu sehen.

Kommt man im heutigen Kurashiki an, wird man von einem modernen Bahnhof empfangen, der es einem so gänzlich schwer macht sich in der Nähe auch nur ansatzweise traditionelle Bauten vorzustellen – aber es ist wie so oft in Japan, der Schein trügt und wenn du um die nächste Ecke biegst bist du in einer vollkommen anderen Welt. Naja, fast zumindest.

Folgt man also der Hauptstraße der Stadz ein Stückchen, stellt man fest dass die Gebäude mit jedem Schritt traditioneller zu werden scheinen. Sieht man am Anfang noch „super kawaii mega fashion shopping stores“, so wandelt es sich immer mehr zu kleinen Handwerklich orientierten Läden die Schnitzkunst, Nähwaren und anderes anbieten.

Nun kommen wir zu dem Teil mit dem Abbiegen. Verlässt man an einer großen Kreuzung nämlich die Hauptstraße (ca. 10 Minuten Fußweg vom Bahnhof entfernt), so findet man sich inmitten traditioneller Gebäude wieder. Das Leben scheint langsamer zu fließen, auch wenn sich gewaltige Touristenströme durch die Gassen quetschen. Natürlich hat in alles traditionelle auch der Tourismus Einzug gehalten, und so bieten die meißten Läden doch entweder recht kitschige Sachen nebst dem üblichen Hello Kitty und co Kram an, oder auch direkt die Großfamilien Omiyage-packung (siehe Rose-deutsch).

Die berühmteste Süßigkeit der Stadt ist übrigens Kibi-dango (Kibi -> Hirse)

Wir blieben über Nacht in einem Hostel nahe des traditionellen Viertels – und wieder einmal ärgerte ich mich ein wenig darüber, keine Kamera für gute Nachtaufnahmen zu besitzen.. Ohne die ganzen Menschenmassen und Verkäufer, dir einem zum 2000. Mal ein Irrasshaaaaimassseeeeee entgegenbrüllen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s