Der japanische Mann – Teil 193..

Alles rosa, alles gut, wäre da nicht eine klitzekleine Kleinigkeit..

Heute hat der Herr mir den letzten Nerv geraubt. Und warum? Des Japaners liebstes Thema – Essen.

Wie kann man sich über Essen streiten mag jetzt so manch einer denken.. aber ich sage euch, wenn euer Partner Japaner/in ist, ist das ganz einfach.

Hier ein paar Fakten:

  • NUR JAPANER können gut japanisch kochen!
  • NUR JAPANER könnnen chinesisches Essen zu etwas leckerem essbaren machen!
  • Die Japanische Küche schlägt JEDE andere um Längen!
  •  Japanisch kochen kann man nicht erlernen, sondern bekommt die Gabe in die Wiege gelegt und von der Mutter gefördert!
  • Ausländer werden NIE die hohe Kunst der traditionell Japanischen Küche verstehen!
  • Nur Japaner können die Zusammensetzung und Harmonie des Essens schmecken und verstehen!

Japp.. schon klar..

Nachdem er mir seine „du bist halt eine Gaijin, daran können wir nichts ändern“ Sprüche um den Kopf geklatscht hat, habe ich beschlossen ihm in diesem Leben nichts Essbares mehr zuzubereiten. Zumindest bis er das wieder zurücknimmt. Also so in ca. 24h.

Advertisements

8 Antworten

  1. Hmm….
    Und ich dachte immer, hier ist fast alles roh, weil die Japaner eben NICHT kochen koennen. Kleiner Tip: Wenn er staendig noergelt, dann lass ihn doch mal kochen.
    Abwaschen und wegraeumen kannst du ja dann. Dafuer sind wir Gaijin ja gut genug.
    Oder du machst ihn mal mit den einschlaegigen Statistiken bekannt, die nachweisen, in was besonders die japanischen Maenner nicht gut sind……

    Februar 3, 2012 um 2:33 am

  2. Hahahaha! Sowas sagt dein Mann?
    Wirklich sehr taktlos.. Meiner ist ganz entspannt. Naja vielleicht liegt es auch daran, dass er genau wie ich einfach immer wild Gemuese und Fleisch in die Pfanne schmeisst und drin herumruehrt bis es dank Sossen dann auch schmeckt 🙂

    Dann koche doch ab jetzt nur noch Deutsch. Dann kann er sich nicht beschweren und wenn es ihm zum Hals raushaengt, dann soll er sein Verhalten doch noch mal ueberdenken. Dann kochst du ihm vielleicht auch mal wieder etwas ohne Kartoffeln. Hihi

    Februar 3, 2012 um 5:04 am

  3. Maya - random lurker

    Du hast noch eins vergessen:

    Japanischer Reis ist besser als jeder andere Reis auf der Welt. Und ohne Reis ist ein Essen nicht komplett, und wenn du ihm einen amerikanischen Thanksgiving Truthahn samt Beilagen auftischst.

    Hast du schon mal versucht ihm Milchreis vorzusetzen? LOL

    Mit Japanern über Essen zu reden, kann einem wirklich den letzten Nerv rauben. Aber zum Glück gibt es ja auch Ausnahmen.

    Februar 3, 2012 um 1:08 pm

  4. Meine Frau ist auch Japanerin und zum Glück sind wir, was das Essen betrifft, uns fast immer einig.
    Sie mag es auch gerne deftig und deutsch und ich gerne japanisch.

    Wenn er doch so viel über das japanische Essen weiß, sollte er Dir doch mal ein traditionelles Essen (shōjin ryōri) zubereiten, mit allem drum und dran, damit Du als Gaijin sehen kannst was er meint. und was er so in die Wiege gelegt bekommen hat. Hüstl
    Die vielen kleinen Schalen kann er dann auch gleich spülen!

    Wie der Zufall es will, bereite ich gerade auch einen kleinen Post, der sich auch mit Essen beschäftigt vor.

    Februar 3, 2012 um 2:10 pm

  5. @coolio – Tüte auf, kurz erhitzen und voila, guten Appetit? Das mit „er kocht, ich räume ab“ hatten wir schonmal. Ende vom Lied war seine Aussage „der Traum eines jeden Japaners ist, dass die Frau (natürlich hier gemeint -die Japanische Frau) Zuhause mit einem guten Essen auf ihn wartet“.
    Aus den einschlägigen Statistiken fällt er gottseidank raus, damit kann ich ihn also nicht kriegen..

    @anjifrosch – Ich hab ja nochnichtmal richtig für ihn gekocht! Einzig Mentaiko Spaghetti durfte ich mal machen.. und das ist nun wirklich nicht kompliziert.
    Ich selbst mag deutsches Essen nicht so gerne. Dann schon eher Japanisch und Chinesisch. Also nur wenig Kartoffeln..

    @Maya – Du hast vollkommen Recht! Wie konnte ich das nur vergessen..

    @Samoht – Das Problem ist eigentlich eher, dass das generelle Vorurteil herrscht Gaijin könnten nicht kochen. Schon garnicht japanisch. Ist das gleiche mit der japanischen Sprache. Gaijin können nicht Japanisch sprechen und lesen. Niemals.
    Das ist in den meißten (Männer-) Köpfen leider fest verankert.
    Tja, ich bin halt mit einem Gefühlstrampeltier von Mann zusammen und weiß mittlerweile einigermaßen wie ich damit umgehen muss.
    Ich beschäftige mich grade ein wenig mit der von dir angesprochenen shōjin ryōri und vor allem der Herstellung von Tsukemono – wenn es so weit ist, werdet ihr hier auch den ein oder anderen Senf zu dem Thema lesen können..
    Freue mich schon auf mehr Beiträge in eurem Blog!

    Februar 3, 2012 um 3:09 pm

  6. Klingt etwas gefrustet und dein Mann steinhart. Da hilft wohl nur eines: ihn weichkochen. Oh, jetzt falle ich meinem Geschlechtsgenossen auch noch in den Rücken… Na ja, Europäer müssen auch irgendwie zusammenhalten, ne? ;D

    Februar 3, 2012 um 9:14 pm

  7. Ach, eigentlich wollte er bestimmt sagen „Bei Mutti schmeckt es aber besser“. Aber er wusste das er damit deine Gefühle verletzt und hat es halt anders ausgedrückt.
    Mit „du bist halt eine Gaijin, daran können wir nichts ändern“ war er immer noch ehrlich bzw. hat dich nicht angelogen.

    Ehrlich, euch Frauen kann man auch nichts Recht machen. Sei im gefälligst dankbar. 😉

    In diesem Sinne: Heute geht zu den Eltern. Da gibt es rheinischen Sauerbraten mit einer Extrakelle Soße 😀

    PS: Ich schreib es sicherheitshalber nochmal dazu: Das mit dem dankbar und so ist ironisch gemeint.

    Februar 4, 2012 um 9:40 am

  8. Nu ja, japanische Kueche ist ja nicht schlecht – es soll schlimmeres geben, und wenn man mal das ganz Glibber-schleimzeug weglaesst gibt es auch fuer mich keinen Grund zur Beschwerde,

    Goettergattin kocht halt als Japanerin relativ international, so dass ich mich wirklich ueber jedes Abendessen freue!

    Februar 7, 2012 um 5:20 am

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s