Ein Plan der keiner werden wollte..

Heute haben es Bf und ich endlich mal geschafft, uns (über Skype) zusammenzusetzen und über diesen Sommer zu sprechen.

Ihr glaubt garnicht wie schwer das ist, einen solchen Zeitpunkt zu finden mit zwei Kindern und nem Kerl der quasi 24/7 arbeitet.

Heute jedoch hat er sich Urlaub genommen um zu seinen Eltern nach Chiba zu fahren. FFIL ist grade phasenweise aus dem Krankenhaus entlassen worden und hatte dazu noch Geburtstag. Phasenweise bedeutet, dass er quasi ein paar Wochen Freigang hat bis er zurück muss um sich auf die nächste OP vorzubereiten..

Wie auch immer, als Bf in Chiba angekommen war und das Familienprogramm durch hatte, setzte er sich vor den Rechner und widmete seine Zeit mir.

Der Plan..

Ja, der Plan ist, es gibt keinen! Ich meine, wir haben einen recht guten auf die Beine gestellt, den Bf dann hinterher aber wieder verworfen hat und somit stehen wir jetzt erneut am Anfang. Dabei ist es doch garnicht sooo schwierig wage ich einfach mal zu behaupten.

Der erste Plan sah so aus:

Ich komme am 4.7. morgens um 5:00 in Haneda an und stürze mich auf die erste Verbindung nach Shinagawa. In Shinagawa trifft man sich zum Frühstück und dann geht es für mich weiter nach Hakata, bzw. von dort aus dann nach Imajuku (Fukuoka) wo ich bis zum 15. wohnen und arbeiten werde.

Ab dem 15. dürfen wir parallel unser Appartment in Sakuragicho beziehen.

Bf hat vom 16. bis zum 19. Urlaub, also wollen wir zusammen was unternehmen. Naheliegend- da ich nun doch einen Railpass benutzen darf- ist, sich unterwegs irgendwo zu treffen (z.B. Hiroshima) um dann zusammen dort ein wenig herumzutuckeln und schließlich nach Miyajima zu fahren. Also Hiroshima – Kurashiki – Onomichi – Miyajima- Yokohama.

Der nächste Urlaub von Bf ist dann 9 Tage lang und es stehen noch Osaka und Kobe auf dem Plan plus ein wenig Kleingemüse drum herum.

Ende August folgt dann schließlich ein 10-tägiger Urlaub (so viel hatte er vorher noch nie!), den wir zwischen Chiba, Izu, Hakone und Shinshu verbringen wollen. Irgendwo in Shinshu ein kleines Häuschen im Grünen mieten und ein wenig die Ruhe genießen.

Zu meiner großen Überraschung haben Bfs Eltern angefragt ob sie mich nochmal sehen dürften, bzw. scheint FFIL fast jeden Tag nach mir zu fragen. Da er nun schonmal aus dem Krankenhaus raus ist, wäre es doch schön, wenn er ein bisschen was anderes als nur das Innenleben der eigenen Wohnung sehen würde fanden Bf und ich, auch wenn mir dabei immernoch etwas mulmig ist, und somit werden wir die Fahrten nach Izu und Hakone wohl gemeinsam als große ungewöhnliche Familie unternehmen.

So, soweit dazu.. nun mosert Bf allerdings rum, das wir A: mehr Zeit mit seinen Eltern verbringen sollten und er B: für den Ausflug nach Miyajima und für den nach Osaka eine Fahrkarte „in die gleiche Richtung“ kaufen müsste. Er würde das lieber als komplett Sportprogramm absolvieren und nur einmal fahren. Dumm nur, dass mein JR Pass nicht so lange gültig ist und man ja nur einen haben darf….

Ende vom Lied war  „Dann fährst du halt die 4 Tage alleine zu deinen Sachen und ich warte hier (in unserem Appartment) auf dich!“

Halloooo? Ganz genau, ich lasse ihn während der rar gesähten freien Tage die wir zusammen verbringen könnten sitzen und vergnüge mich alleine?!

Ich bin…begeistert?

Zuerst macht er so einen Aufstand wegen Fukuoka und nun will er mich garnicht mehr da haben? Ich hoffe, das legt sich bis morgen wieder und er kommt mit ner vernünftigen Idee.

Zumindest habe ich den Trumpf in der Hand, dass er bisher noch nicht in Miyajima war……..

Es ist nur noch gut eine Woche bis zum Abflug, bis dahin muss der Plan stehen.

Ansonsten versuche ich wirklich alle Dinge die ich sehen möchte in die Fukuoka-Tage zu quetschen. Bis runter nach Sakurajima kommt man in gut 2h von Hakata aus. Oh mein Gott, ich merke, dass ich japanische Reisegewohnheiten annehme! Ich sollte dringend Schlaf nachholen..

Morgen steht übrigens das erste Skype Zusammentreffen von den Kids und Bfs Eltern an. Ich bin mal gespannt.

Oh, fast vergessen –  ich habe mein Paradies entdeckt! Und es war die ganze Zeit vor meiner Nase!

Seht hier -> Sweets paradise

Findet sich da nicht irgendjemand aus Minato-Mirai Umgebung der mich begleiten möchte? Ein Gaijin alleine sieht immer so verfressen aus.. und zwei erst.. aber da stört es einen selbst dann nicht mehr so! Und ich MUSS dort hin! Ich meine.. Kuchen.. viiiiel Kuchen.. und Kaffee.. und Eis.. und Nudeln + Salatbuffet gibt es dort wohl auch (für diejenigen unter euch ohne süßen Zahn)!

Heute nur mal so zum reinen Vergnügen.. Dinge die ihr in einem Japanischen Badezimmer nicht machen solltet:

Ich wage zu behaupten, man kennt es und ist es gewohnt in Deutschland. Man tut es manchmal bein Zähneputzen oder wenn man den Kindern ebend schnell die Haare kämmt, oder auch wenn man das bei sich selbst macht. Wovon ich grade rede fragt ihr euch? Hat es noch nicht Klick gemacht?

Ich spreche vom „auf dem Toilettendeckel setzen“!

Nun, ich habe ein einziges Mal in Japan den Fehler gemacht das auch zu versuchen.

Lieber Hersteller von Toto Washlets.. warum? Warum habt ihr keine stabilen Klodeckel auf eure Hightech Toiletten gesetzt? Warum nur so einen Labberkram, der direkt nachgibt?!

Was ich damit sagen will – wenn ihr in Japan seid, haltet euch zurück mit dem Impuls, sonst liegt ihr am Ende in der Schüssel…

 

So, nun aber genug Schwachsinn für heute! Falls morgen nichts überdimensional spannendes passiert, werde ich euch mit einer Filmkritik beglücken zum Film „借りぐらしのアリエッティ“ aka. „Karigurashi no Arietty“ oder zu deutsch “ Arietty – die wundersame Welt der Borger“. Dies ist der zuletzt erschienene Film aus dem Hause Ghibli.

Ich bin zwar eigentlich nicht mehr so für Anime zu haben, aber Ghibli bildet zusammen mit ganz ganz wenigen anderen eine erholsame Ausnahme von der quietschewelt der Kitschanime. Außerdem muss ich sagen, dass die meißten Filme des Studio Ghibli für Kinder einfach genial sind! Besonders denke ich dabei an „Tonari no Totoro – my Neighbour Totoro“

Morgen mehr..

 

 

Advertisements

6 Antworten

  1. Heydal

    Er war noch nie in Miyajima,????? Er war noch nie in Miyajima !!!!!!! ER WAR NOCH NIE IN MIYAJIMA !!!!!!!!!!!!!!!! Das kann ja wohl nicht angehen, wiewohl ich ihm leider recht geben muss zweimal in die gleiche Richtung zu fahren ist schon eine,, nun zumindest finanzielle Sünde. Warum nehmt ihr Himeji und Osaka nicht auf dem Rückweg von Miyajima in Angriff.

    Ist schon klar, Du weisst natürlich viel besser wie Eure Reiseplanung am besten zu bewältigen ist, kann Dir nur ehrlich sagen das mir die zweifache Strecke für Miyajima und Osaka auch gleich stossend aufgefallen sind. Entweder ein Männerding, oder japanisches Effizienzdenken ? Weiss nicht welches davon mir weniger missfällt ),D

    Auf jeden Fall werdet ihr das schon auf die Reihe bekommen, und zu zweit vor dem Tori in Miyajima stehen.

    Juni 25, 2011 um 3:47 am

    • Japp, er war noch nie in Miyajima. Aber dafür ist es schwer, einen anderen Ort zu finden wo er noch nicht war..
      Muss zu meiner Verteidigung sagen, dass ich das mit der doppelten Strecke natürlich auch nicht so berauschend finde, es somit nachvollziehen kann.
      Allerdings schaltet sich dann meine weibliche Logik wieder zu, die mir sagt „du hast den verdammten Railpass, also nutze ihn“ – und wenn man rechnet, dass ich die Strecken und die Fähre beim zweiten Mal ja bezahlen müsste, kommt man mit dieser 4-Tage Kurzgeschichte günstiger weg. Uuuund… ich fahre ja quasi eh an Hiroshima und co vorbei. Währe auch irgendwie doof nur im vorbeifahren zu winken und zu sagen, dass man nächste Woche wiederkommt. Finde ich.
      Im endeffekt rangeln wir grade um private Zeit für uns, denn Bf ist ein Meister darin ALLES zu verplanen. Dabei hatten wir gesagt, dieses Jahr nur minimale Hektik und viel Zeit für uns.
      Daher will ich eigentlich garnicht nach Osaka und Kobe, sondern würde viel lieber in Sakuragicho bleiben und von dort aus höchstens kleinere Ausflüge machen, zumal wir ja seine Eltern auch ab und zu besuchen wollen. Und mal ehrlich – wer hat was gegen Strandurlaub in Chiba einzuwenden? *strahl*
      Nun ja, Bf hat andere Pläne. Heute Nacht hat er angedeutet, dass er in den 9 Tagen dann gerne folgendes Programm durchziehen würde:
      Komplett Kyushu einmal rum (für mich ein wenig doppelt gemoppelt, aber zumindest könnten wir Yakushima besuchen..), dann einmal quer durch Shikoku, dann ab nach Hiroshima und von da aus dann in Richtung Miyajima. Danach gehts nach Osaka, kurzer Abstecher nach Kobe und endlich wieder zurück nach Sakuragicho…
      will ich das?!
      Ich stelle jetzt ein Alternativprogramm zusammen und schaue wie er reagiert.

      Juni 25, 2011 um 4:54 am

  2. Ich glaube, die meisten Japaner waren noch nicht in Miyajima. Macht ja auch nichts. Ich war auch noch nie in Neuschwanstein 🙂

    Juni 25, 2011 um 8:26 am

  3. hawu

    „Dumm nur, dass mein JR Pass nicht so lange gültig ist und man ja nur einen haben darf….“

    Soweit ich weiß, kann man mehrere kaufen und diese nacheinander benutzen, also z.B. 2x Drei-Wochen-Ticket ist möglich.

    Juni 25, 2011 um 10:33 am

    • oh, sieh mal einer an.. das Kleingedruckte!
      Du hast recht!
      Ich bin den JR east pass gewohnt- und den darf man tatsächlich nur einmal pro Aufenthalt kaufen. Da wird dann sogar ein Vermerk im Reisepass dazu gemacht, dass auch alle gleich bescheid wissen.
      Werde das mit dem 2. Railpass gleich mal in den Raum schmeißen- mal schauen, ob sich ein zusätzlicher 2- Wochen Pass rechnen würde..

      Juni 25, 2011 um 11:29 am

  4. Heydal

    Ich kenne das Problem den Reiseplan bis zum bersten vollzustopfen, und gerade der Rail Pass verführt einem dazu noch das eine oder andere Schmankerl mitzunehmen. Danach ist man sowas von kaputt und reizüberflutet das man kaum mehr auf die Reihe bekommt wo man jetzt eigentlich überall war. Mein persönlicher Vorsatz für neine nächste Japanreise ist darum; „weniger ist mehr, ist besser“. Ob ich mich dann auch daran halte, ist die andere Frage ),D

    Finde persönlich Miyajima ein wirlich lohnendes Ziel, das man wenn irgendwie möglich besuchen sollte. Da würde ich eher auf Hiroshima verzichten, aber das sind ja immer persönliche Präferenzen die man hat.

    Juni 26, 2011 um 2:33 am

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s